Ein von Covid-19 geprägtes Schuljahr geht zu Ende

Veröffentlicht am 26.07.2021 in Ortsverein

Am Donnerstag, den 29.7.2021 beginnen die Sommerferien. Normalerweise fliegen am Tag davor die Schulsachen in die nächstbeste Ecke und Schülerinnen und Schüler freuen sich auf sechseinhalb Wochen unterrichtsfreie Zeit. Doch dieses Mal fliegt die Schultasche nicht federleicht wie gewohnt. Der Corona-Inhalt wiegt schwer.      

Wochenlang nur Unterricht zu Hause, dann Präsenzunterricht im Wechsel, kein Sport-, kein Musikunterricht, freiwillige Arbeitsgemeinschaften fallen aus, einzelne Klassen oder einzelne ganze Schulen, bzw. Kitas geschlossen, Maskenpflicht usw. Unsere Kinder und Jugendlichen haben sich die Sommerferien allemal verdient!     

Aktuell stellt sich nun die Lage relativ entspannt dar. Doch die Infektionszahlen und die Inzidenzwerte steigen wieder, wenn auch nur leicht. Wir wissen aber nicht, wohin die Reise geht. Sind es Nachwehen der Fußball-EM? Gut möglich! Impfstoff steht mittlerweile in genügender Menge zur Verfügung, die Impfbereitschaft ist aber noch ausbaufähig. An dieser Stelle auch ein ganz "dickes Danke!" an die Hausärzte und die Helferteams für die Organisation der öffentlichen Impftermine im Alten Tabakschuppen hier in Bietigheim!    

Der vorsichtig geplante Urlaub kann nun wohl stattfinden. Hoffentlich macht die ominöse Delta-Variante uns aber nicht doch noch einen Strich durch die Rechnung. Einige Ferienregionen sind wieder Hochrisikogebiete. Schwarzmalerei hilft aber auch nicht weiter. Versuchen wir die kommenden Sommerferien zu genießen. Wenn es auch dieses Jahr kein Urlaub in fernen Gefilden sein wird - Deutschland hat wunderschöne Regionen, die es wert sind,dass man sie kennenlernt. Leider sind dann aber vielleicht genau diese überlaufen.   

Für das neue Schuljahr dürfen wir gespannt sein, was das nun "Grün" geführte Kultusministerium anbieten und organisieren wird. Schlechter als vor dem Führungswechsel dort sollte es eigentlich nicht laufen. Kultusministerin Schopper setzt auf Präsenzpflicht und nimmt wohl eine Durchseuchung der Schülerinnen und Schüler in Kauf. Kinder, die an Covid-19 erkranken brauchen lediglich "einen Packen Taschentücher". Dass erkrankte Kinder ihre Angehörigen anstecken können, sieht sie anscheinend nicht. Mögliche Long-Covid-Erkrankungen bei Kindern hat sie auch nicht auf dem Schirm. Geeignete Lüftungssysteme in Kitas und Schulen könnten schützen helfen. Lassen wir uns überraschen, was das neue Schuljahr bringen wird.     

Die Bietigheimer SPD wünscht Ihnen allen erholsame und entspannende Sommerferien. Bitte machen Sie einen "großen Bogen" um Covid-19 und kommen Sie gesund wieder nach Hause!

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Landtag

Jonas Nicolas Weber
Jonas Nicolas Weber

 

 

 

Bundestag

Gabriele Katzmarek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login