Der SPD Ortsverein Bietigheim blickt zurück auf das Jahr 2019

Veröffentlicht am 18.12.2019 in Ortsverein

Ein arbeitsames, ereignisreiches, aber auch ein emotional geprägtes Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Höhepunkt waren die Kommunalwahlen im Mai, denen ein engagierter Wahlkampf unserer Kandidatinnen und Kandidaten voraus ging. Im Gegensatz zum Landes- und Bundestrend konnte die Bietigheimer SPD ihre 5 Plätze im Bietigheimer Gemeinderat halten. Die neue SPD-Fraktion wird weiterhin von Samuel Engelhard als Fraktionssprecher angeführt. Dr. Jörg Monschau fungiert als sein Stellvertreter. Karin Schwamberger, Michael Hartmann und Dirk Schmitt komplettieren das Quintett. 

Eine große Veränderung gab es in unserem Ortsverein, der seit der Jahreshauptversammlung von einer völlig neuen Mannschaft geführt wird. Nach 17 Jahren als erster Vorsitzender wurde Günther Matz in seinen wohlverdienten „Ruhestand“ verabschiedet. Emrys MacInally wurde zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Zu dessen Stellvertretern bestimmten die Mitglieder Samuel Engelhard und Dr. Jörg Monschau. Aber auch andere Posten wurden neu besetzt. Neuer Kassenwart wurde Lukas Kopp und neue Schriftführerin Nadine Münch. Die Arbeit der Vorstandschaft unterstützen die Beisitzer Eleonore Baumstark, Karin Schwamberger, Alexandra Wirbser, Günther Matz, Hermann Ganz und Johannes Kopp. Der SPD Ortsverein Bietigheim bedankt sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei der „alten“ Vorstandschaft für ihr jahrelanges Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz. 

Mit Spannung haben auch die Bietigheimer Genossen die Wahl zur neuen SPD- Führungsspitze verfolgt. Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken konnten die Wahl nach einem zweiten Wahlgang schließlich für sich entscheiden. Ob die zwei die SPD wieder auf Kurs bringen können, werden die nächsten Wochen und Monate zeigen. Wir hoffen jedenfalls, dass die leidigen Personaldebatten endlich der Vergangenheit angehören und die Partei sich nun intensiv mit den wichtigen Fragen unserer Zeit befasst. Wie lassen sich ökologische und ökonomische Interessen miteinander vereinbaren? Was kann die Politik tun, damit unsere Gesellschaft nicht weiter auseinanderdriftet? Wie kann Altersarmut vermieden werden? Um nur einige von vielen zu nennen.

Wir gehen deshalb davon aus, dass auch das Jahr 2020 politisch nicht langweilig werden dürfte. Die Präsidentschaftswahlen in den USA werfen bereits ihre Schatten voraus. Und der Brexit bleibt sicherlich auch im kommenden Jahr ein Dauerbrenner in unseren regelmäßigen Plauderrunden. 

Zum Schluss bleibt uns noch allen Bietigheimer Bürgerinnen und Bürgern zu danken, die sich in Vereinen und Organisationen ehrenamtlich engagieren und somit ein hohes Maß an Lebensqualität in unser Gemeinwesen tragen. 

Für den Fall, dass Sie die Weihnachts- und Neujahrswünsche im Anzeigenteil dieses Gemeindeanzeigers übersehen sollten, wünscht Ihnen die Bietigheimer SPD auch an dieser Stelle "Frohe, besinnliche und erholsame Weihnachtstage und alles erdenklich Gute für das neue Jahr!"

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Landtag

Jonas Nicolas Weber
Jonas Nicolas Weber

 

 

 

Bundestag

Gabriele Katzmarek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login