Johannes Kopp erringt Kreistagsmandat für die SPD

Veröffentlicht am 04.06.2019 in Ortsverein

Es war im Vorfeld klar gewesen: Nachdem unser Ehrenbürger, Altbürgermeister und ehemaliger Landtagsabgeordneter Ernst Kopp erklärt hatte, auch nicht mehr für den Kreistag zu kandidieren, würden die Karten im Wahlkreis 5 neu gemischt werden.

Die SPD hatte zwei Mandate zu verteidigen. Leider konnte Ingrid Heck-Fütterer ihren Sitz im Kreistag nicht wieder gewinnen. An dieser Stelle "Herzlichen Dank!" für das große Engagement und die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren!

Johannes Kopp tritt in die Fußstapfen seines Vaters. "Herzlichen Glückwunsch!" zur erfolgreichen Kandidatur. Damit ist Bietigheim wiederum mit einem Genossen im Kreistag vertreten. Die Bietigheimer SPD wünscht Johannes Kopp viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben im Kreistagsgremium.

Leider ist der Verlust des 2. Mandats zu Teilen mindestens auch dem Ergebnis der AfD in Bietigheim zu "verdanken". Fast 2.000 Stimmen lassen erkennen, dass es weiterhin ein erstaunliches, rechtes Wählerpotential in Bietigheim gibt - ähnlich Durmersheim und Steinmauern. Die noch höheren Prozentzahlen in Rastatt und Hügelsheim sind wohl einer dortigen, bestimmten Bevölkerungsgruppe zuzuschreiben. Schon zu Zeiten der "Republikaner" waren Wahlergebnisse für die Rechten in Bietigheim weit oben in der "Hitparade" des Landkreises angesiedelt. Die Hoffnung, dies habe sich geändert, wurde leider enttäuscht.

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Landtag

Jonas Nicolas Weber
Jonas Nicolas Weber

 

 

 

Bundestag

Gabriele Katzmarek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login