Herzlich willkommen!

Die Bietigheimer SPD grüßt Sie recht herzlich!         

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Arbeit!

 

26.11.2019 in Topartikel Ortsverein

Letzter Mittwochstreff im Jahr 2019

 

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende entgegen und so steht der letzte Plaudertreff der Bietigheimer SPD vor der Tür. Dieser findet am Mittwoch, 04.12.2019, um 19.30 Uhr im Haus Edelberg, Eingang Raiffeisenstraße statt. Trotz besinnlicher Adventszeit freuen wir uns wieder auf lebhafte politische Diskussionen und gute Gespräche. Neben dem zweiten Abstimmungsergebnis zur SPD-Parteispitze, werden wir uns selbstverständlich wieder mit der Bietigheimer Ortspolitik bzw. dem Ortsgeschehen befassen und auch einen Blick auf die weltpolitischen Themen werfen. Alle interessierten Einwohner, ob Jung oder Alt, sind hierzu herzlich eingeladen.

 

20.11.2019 in Ortsverein

Mittwochstreff - Nachbetrachtet

 

Vielleicht weil es im September und Oktober aus organisatorischen Gründen keinen Mittwochstreff gegeben hatte? - Die Themenvielfalt war groß am Mittwochabend vergangener Woche.

Die Stichwahl beim Mitgliederentscheid zur neuen Parteispitze der SPD wurde natürlich ausgiebig diskutiert. Auch in unserem Ortsverein sind dazu die Meinungen geteilt. Wollen wir ein Führungsduo, das die GroKo möglichst schnell beendet und damit wahrscheinlich Neuwahlen herbeiführt oder wollen wir eine Parteispitze, die versucht in der Fortsetzung der GroKo noch möglichst viele sozialdemokratische Positionen umzusetzen. Wir dürfen gespannt sein, wie der Mitgliederentscheid ausgeht.

Dass unser früherer Landesvorsitzender und langjähriger Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit Erhard Eppler vor wenigen Wochen verstorben ist - dazu gibt es eine Würdigung auf unserer Website. Aber auch bei unserem Mittwochstreff wurde seiner im Gespräch gedacht. "Hätte, hätte, Fahrradkette!" - Hätte man in den frühen 1980er Jahren Epplers Gedanken zu Atomkraft, Friedensbewegung und Umwelt nicht als visionäre Unmöglichkeiten abgetan - die Entwicklung der SPD hätte anders verlaufen können. Er dachte schon "grün", als es die Grünen als Bewegung und Partei noch gar nicht gab.

Von den Gästen an diesem Abend wurde auch gefragt, was es mit der Toilette am Bahnhof nun auf sich hat. Weshalb ist diese nach Wochen immer noch versperrt?  Größeres Erstaunen bereitete auch die Information, dass es am Bahnhof einen "Mehrgenerationen-Park" gibt. Was wohl diese Namensgebung für das kleine Fleckchen soll? Wir werden es sicher aber in naher Zukunft erfahren? Es hatte auch niemand eine Idee, wie diese Bezeichnung auf den offiziellen Schildern zustande kam.

 

06.11.2019 in Ortsverein

Mittwochstreff am 13.11.2019

 

Endlich ist es soweit, am Mittwoch, 13.11.2019, um 19.30 Uhr findet im Haus Edelberg, Eingang Raiffeisenstraße, der Mittwochstreff der Bietigheimer SPD statt. Neben der aktuellen Weltpolitik und Nachrichten aus Berlin und Stuttgart, schauen wir natürlich auch auf die Bietigheimer Ortspolitik. Vertreter der Vorstandschaft und der SPD-Fraktion werden durch den Abend führen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und gute Gespräche. Alle interessierten Einwohner, ob Jung oder Alt, sind herzlich eingeladen.

 

21.10.2019 in Ortsverein

Auch Bietigheimer SPD trauert um Erhard Eppler

 

Als Vor- und Querdenker hatte sich Erhard Eppler schon vor Jahrzehnten immer wieder gegen den heute sog. "Mainstream" gestellt. "Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen!" (Zitat Bundeskanzler Helmut Schmidt, SPD) - Erhard Eppler hatte Visionen, deshalb trat er 1974 als Entwicklungsminister aus der Regierung Schmidt zurück. Sein frühes Gedankengut hat mit dazu geführt, dass sich die Grünen gegründet haben. Kritik an der Atomkraft, Engagement in der Friedensbewegung und in der Evangelischen Kirche - sein moralisch-ethischer Anspruch an sich, aber auch an seine Parteigenossinnen und -genossen, wurde nicht immer nur mit Wohlwollen registriert.

Im Alter von 92 Jahren ist Erhard Eppler vorige Woche nun verstorben.

Die Bietigheimer Genossinnen und Genossen denken in Dankbarkeit an ihn!

 

14.10.2019 in Ortsverein

SPD Jahreshauptversammlung: Neue Vorstandschaft gewählt

 

Mit einer völlig neuen Führungsmannschaft, nur Samuel Engelhard kandidierte als 2. Vorsitzender wieder, geht der Ortsverein der SPD die Aufgaben nach den Kommunal- und Kreistagswahlen an. Im engeren Vorstand des Ortsvereins war schon im Vorfeld eine Verjüngungskur angesagt. War man mit dem Ergebnis der Gemeinderatswahl, wo man die fünf Mandate halten konnte, durchaus zufrieden, so musste man bei den Kreistagswahlen im Wahlkreis 5 ein Mandat abgeben, informierte der Vorsitzende Günther Matz bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung im Schützenhaus.
Das abgelaufene Geschäftsjahr bezeichnete der Vorsitzende als eher ruhig, aber dennoch sehr arbeitsintensiv. Die Vorbereitung der Wahlen und die notwendige Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten war zeit-aufwendig und verlangte entsprechendes Engagement aller Beteiligten. Doch der schon erwähnte Wahlerfolg belohnte die Mühen.
Für die Gemeinderatsfraktion standen Themen an wie die Sanierung der Hardt-, Garten- und Bergstraße, die inzwischen fertig gestellt sind. Viel Arbeit, so berichtete Gemeinderat Samuel Engelhard, hat man derzeit mit der Neufassung und Ergänzung der Bebauungspläne "Westlich der Rheinstraße" und "Alter Ortskern". Intensiv befasst sich das Ratsgremium derzeit mit der Sanierung der Kronen- und Wilhelmstraße, wo man die Zustimmung der Ausschreibung in der jüngsten Sitzung beschlossen hat. Ein weiteres Thema, so berichtete der Fraktionsvorsitzende Samuel Engelhard, ist die Planung zur Erneuerung der Bernhardstraße. Einsetzen wird sich die SPD-Fraktion auch für die Weiterführung der Planungen für das Neubaugebiet "Birkig" und die Realisierung des geplanten neuen Kindergartens in den Schneidergärten.
Immer wieder ein Thema im Ratsgremium ist auch die zukünftige Verwendung des Bundeswehrgerätelagers an der B3. Auf der aktuellen Tagesordnung steht aber auch die Sanierung und Instandhaltung der Spielplätze der Gemeinde. Allen voran der Spielplatz in der Sofienstraße sollte nach dem Willen der SPD umgehend neu gestaltet und der Spielplatz am "Schlangenrain" erweitert werden. Das Thema "Aufhebung der Gemeinschaftsschule" wollte man nicht noch einmal aufwärmen. Der "Käse ist leider gegessen!" - sehr zum Missfallen der Bietigheimer SPD.
Eine Riesenlücke entstand in der SPD-Fraktion im vergangenen Jahr mit dem Ausscheiden von Günther Matz, der 24 Jahre Fraktionsvorsitzender war und 29 Jahre dem Gemeinderat angehörte, davon zehn Jahre als einer der stellvertretenden Bürgermeister.
Von einer guten Kassenlage berichtete danach Kassier Jürgen Hammer, was ihm auch die Kassenrevisoren Günter Schreiner und Lukas Kopp bestätigten. Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft hatte Wahlleiter Altbürgermeister Ernst Kopp bei den Neuwahlen keine Probleme, obwohl eine neue Führungsmannschaft des Ortsvereins zu wählen war, da sich die bisherige Vorstandschaft nicht mehr zur Wahl stellte - außer Samuel Engelhard. Einstimmig wählte man in geheimer Wahl Emrys MacInally zum ersten Vorsitzenden. Zu dessen Stellvertretern bestimmte man Samuel Engelhard und Dr. Jörg Monschau. Neuer Kassenwart wurde Lukas Kopp und neue Schriftführerin Nadine Münch. Die Arbeit der Vorstandschaft unterstützen die Beisitzer Eleonore Baumstark, Karin Schwamberger, Alexandra Wirbser, Günther Matz, Hermann Ganz und Johannes Kopp. Die Kasse wird künftig von Jürgen Hammer und Günter Schreiner geprüft. Zur Wahl standen auch die Delegierten und Ersatzdelegierten für die Kreisdelegiertenkonferenz. Gewählt wurden Emrys MacInelly, Cancel Bicer, Hermann Ganz und Dr. Jörg Monschau. Ersatzdelegierte sind Lukas Kopp, Dirk Schmitt, Samuel Engelhard und Karin Schwamberger.

alter und neuer Vostand: v.l. Herrmann Ganz, Dr. Jörg Monschau, Günter Schreiner, Samuel Engelhard, Nadine Münch, Emrys MacInally, Karin Schwamberger, Günther Matz, MdB Gabriele Katzmarek, Lukas Kopp, Eleonore Baumstark, Jürgen Hammer

 

Eine große Freude und Ehre für den scheidenden Vorsitzenden Günther Matz war es mit dem Ehrenbürger der Gemeinde und Altbürgermeister Ernst Kopp einen überzeugten Sozialdemokraten auszeichnen und ehren zu dürfen, der seit 40 Jahren der SPD angehört. Man sei stolz und sehr dankbar mit ihm einen Mann in den Reihen zu haben, der zu jeder Zeit mit Rat und Tat seiner Partei zur Seite stand. Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ehrte Günther Matz auch den ehemaligen 2. Vorsitzenden des Ortsvereins Hans-Peter Martin. Nach "ewigen" Jahren stellte Eleonore Baumstark ihr Amt als Schriftführerin zur Verfügung. Ebenso hochverdient in der Führung des Ortsvereins machte sich auch Jürgen Hammer, der 16 Jahre lang die Kassen führte, zehn Jahre erster Vorsitzender war und genauso lang Gemeinderat. Natürlich ließen es sich die Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek und der wiedergewählte 2. Vorsitzende Samuel Engelhard nicht nehmen, allen Geehrten ihren Dank und ihre Anerkennung auszusprechen und dem scheidenden Vorsitzenden Günther Matz, der sich nach 17 Jahren als erster Vor-sitzender nicht wieder zur Wahl stellte, mit einem speziellen Präsent zu danken. Zum Schluss der harmonisch und zügig verlaufenen Versammlung berichtete die Bundestagsabgeordnete auch von ihrer Tätigkeit in Berlin und vom anstehenden Mitgliederentscheid zur neuen Parteiführung.

Vorstand und Geehrte: v.l. Günther Matz, Emrys MacInally, Ernst Kopp, Mdb Gabriele Katzmarek, Hans-Peter Martin

 

 

14.10.2019 in Ortsverein

Terminvormerkung: Mittwochstreff im November 2019

 

Im November gibt es endlich wieder den monatlichen Plaudertreff der Bietigheimer SPD. Dieser findet am Mittwoch, 13.11.2019, um 19.30 Uhr, im Haus Edelberg, Eingang Raiffeisenstraße statt. Die aktuellen Nachrichten lassen schon darauf schließen, dass es wieder genügend Gesprächsthemen geben wird. Wie geht die deutsche Politik mit dem Attentat in Halle um? Gibt es doch noch eine Brexit-Lösung? Wie geht es nach der Türkischen Offensive in Syrien weiter? Selbstverständlich kommt auch die Bietigheimer Ortspolitik nicht zu kurz. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und gute Gespräche. Alle interessierten Einwohner sind herzlich eingeladen.

 

04.09.2019 in Ortsverein

Der Sommer geht zu Ende - die Ferienzeit auch!

 

Ausnahmsweise beginnt der Unterricht nach den Sommerferien an einem Mittwoch. An diesem Mittwoch nächster Woche, 11.09. würde laut Jahresplan auf der Website der Bietigheimer SPD der erste Plaudertreff nach der Sommerpause stattfinden. Dieser Termin und auch der für den Oktober angesagte, fallen allerdings jeweils einer "innerbetrieblichen" Veranstaltung zum Opfer. Den nächsten regulären Mittwochstreff gibt es also erst wieder im November.

Die potentiellen Lieferanten der Gesprächsthemen werden uns aber sicher nicht im Stich lassen. Bis dahin wird sich wohl auch herauskristallisiert haben, wer unsere SPD in eine wieder bessere Zukunft führen soll.

 

Landtag

Jonas Nicolas Weber
Jonas Nicolas Weber

 

 

 

Bundestag

Gabriele Katzmarek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login