02.03.2021 in Ortsverein

Ein paar Worte zum 4. digitalen Stammtisch der Bietigheimer SPD mit Jonas Weber

 

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir mit Jonas Weber in einer Videokonferenz die Themenschwerpunkte seines Wahlkampfes umreißen (z. B. PFC-Belastung, 365 € ÖPNV-Ticket, bezahlbarer Wohnraum in der Region, Änderung der Grundsteuer - jetzige Form für SPD nicht tragbar), anstatt wie gewohnt an Infoständen direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Doch auch wenn uns die persönlichen Kontakte fehlen, bleibt der digitale Wahlkampf pandemiebedingt leider alternativlos. Alternativlos ist zum Glück nicht Grün-Schwarz, deshalb freut es die Bietigheimer SPD zu hören, dass Jonas Weber Feedback bekommt, dass sich die Menschen einen politischen Wechsel im Land wünschen. Ein leichter Aufwärtstrend der SPD lässt somit hoffen.

Thema unseres digitalen Stammtischs mit Jonas Weber war im Übrigen auch die derzeitige Krankenhaussituation (Klinikum Mittelbaden). So befürworte er zwar eine Zentralisierung, lehne aber die verlangte Reduzierung des Personals um 10% vehement ab. Vor allem nach den Erfahrungen der letzten 12 Monate.

Wir bedanken uns bei Jonas Weber und allen Teilnehmern für die kurzweilige Videokonferenz! Mehr zum Wahlkampf von Jonas Weber findet ihr auf seiner Homepage (www.jonas-nicolas-weber.de).

 

12.02.2021 in Ortsverein

Einladung zum 4. digitalen Stammtisch mit MdL Jonas Weber

 

Am Mittwoch, 17.02.2021, findet um 19.30 Uhr der vierte digitale Stammtisch der Bietigheimer SPD statt. Auch in Zeiten von Corona muss der politische Austausch weitergehen. Gerade im Hinblick auf die kommende Landtagswahl in Baden-Württemberg freuen wir uns, dass der SPD-Landtagsabgeordnete Jonas Weber bei unserem digitalen Stammtisch zu Gast sein wird, um über aktuelle politische Themen zu sprechen. Selbstverständlich steht Jonas Weber auch gerne für Fragen zur Verfügung. Alle interessierten SPD-Mitglieder sowie Bietigheimer Bürgerinnen und Bürgern sind hierzu herzlich eingeladen.

Die Zugangsdaten zur Video-Konferenz (Link zum Team-Meeting) sowie einer kleinen Anleitung erhalten alle interessierten Teilnehmer per E-Mail nach einer formlosen Anmeldung unter der Adresse: spd.stammtisch@macinally.de

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und gute Gespräche! 

 

12.02.2021 in Ortsverein

Einladung zum 4. digitalen Stammtisch mit MdL Jonas Weber

 

Am Mittwoch, 17.02.2021, findet um 19.30 Uhr der vierte digitale Stammtisch der Bietigheimer SPD statt. Auch in Zeiten von Corona muss der politische Austausch weitergehen. Gerade im Hinblick auf die kommende Landtagswahl in Baden-Württemberg freuen wir uns, dass der SPD-Landtagsabgeordnete Jonas Weber bei unserem digitalen Stammtisch zu Gast sein wird, um über aktuelle politische Themen zu sprechen. Selbstverständlich steht Jonas Weber auch gerne für Fragen zur Verfügung. Alle interessierten SPD-Mitglieder sowie Bietigheimer Bürgerinnen und Bürgern sind hierzu herzlich eingeladen.

Die Zugangsdaten zur Video-Konferenz (Link zum Team-Meeting) sowie einer kleinen Anleitung erhalten alle interessierten Teilnehmer per E-Mail nach einer formlosen Anmeldung unter der Adresse: spd.stammtisch@macinally.de

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und gute Gespräche! 

 

 

16.12.2020 in Ortsverein

Ein eigenartiges, schwieriges Jahr geht zu Ende!

 

Es fing an wie gewohnt. Die Feiertage zum Jahreswechsel waren überstanden, die guten Vorsätze für 2020 noch nicht vergessen. Beim Neujahrsempfang drängten sich wieder die Besucher. Die Fastnacht stand vor der Tür. Das Wort "Corona" wurde ab und zu schon mal gehört. Ab März war plötzlich alles anders. Wir mussten unsere Lebensweise total umkrempeln.

 

Der erste "Lock-Down" zwang uns zum Innehalten. Würde unsere Konsumgesellschaft dies aushalten? Unsere Volkswirtschaft stürzt in die nächste Krise nach dem überwundenen Banken-Desaster von 2008. Unser Familienleben muss anders organisiert werden, Schulen und Kitas sind geschlossen.

 

Doch wir bewältigen all diese Herausforderungen. Bund und Länder tun dazu das Ihrige. Im Sommer scheint sich die Situation zu entspannen. Doch der Herbst zeigt überdeutlich: Wir haben uns alle zu früh zurück gelehnt. Die 2. Welle trifft uns mit voller Wucht.

 

Unmut macht sich breit. Von "Corona-Diktatur" und "Ermächtigungsgesetz" ist die Rede. Welch unwürdiges und geschichtsvergessenes Gebrüll bei den Querdenker-Demos. Dunkelbraunes, rechtsradikales, rassistisches Gedankengut wird dabei toleriert. Bertold Brecht hatte leider Recht: "Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!".

 

Wir sind alle aufgefordert: Wehret den Anfängen! Verteidigen wir gemeinsam unsere Demokratie!

 

Seit vergangenen Samstag sind uns nun in Baden-Württemberg Ausgangsbeschränkungen auferlegt, und seit dem 16. Dezember sind wir in der ganzen Republik mit einem verschärften Lock-Down konfrontiert. Hoffentlich bringen wir alle die notwendige Einsicht auf, diese Maßnahmen zu akzeptieren. Nicht nur im Klinikum Karlsruhe sind mittlerweile alle Intensivbetten belegt. Die Situation in den Krankenhäusern wird sich noch verschärfen, denn die angesagten Restriktionen wirken erst mit Verzögerung.

 

Und zum Jahresende muss es uns auch ein Bedürfnis sein "Danke!" zu sagen. All den Menschen, die seit Monaten in unseren Krankenhäusern, Seniorenheimen, bei den Hilfsorganisationen usw. den "Laden" am Laufen halten. Bis zur persönlichen Belastungsgrenze und oft darüber hinaus versuchen sie, die Covid-19-Folgen zu mindern.

 

Unsere Weihnachtstage und den Jahreswechsel werden wir nicht wie gewohnt feiern können. Hoffentlich schaffen wir es, die Verbreitung des Virus durch unser persönliches Verhalten einzudämmen. Im neuen Jahr würden wir alle davon profitieren können.

 

Für den Fall, dass Sie die Weihnachts- und Neujahrswünsche im Anzeigenteil dieses Gemeindeanzeigers übersehen sollten, wünscht Ihnen die Bietigheimer SPD auch an dieser Stelle "Frohe, besinnliche, erholsame, gesunde Weihnachtstage und alles erdenklich Gute für das neue Jahr!"

 

23.11.2020 in Ortsverein

Gabriele Katzmarek lädt zu Weihnachtsausstellung vor neues Wahlkreisbüro

 

"Kommen Sie vorbei und bestaunen Sie die Motive meiner diesjährigen Weihnachtskarte!"

Mit diesem Aufruf startet die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek ihre diesjährige Weihnachtskarten-Aktion in Form einer Kunstausstellung im Schaufenster ihres neuen Bürgerbüros in der Herrenstraße 2 in Rastatt.

"In hätte so gerne Bürgerinnen und Bürger der Region persönlich begrüßt und eine schöne Vernissage veranstaltet. Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen ist dies aber natürlich derzeit nicht möglich. Die Ausstellung ist deshalb im Schaufenster meines neuen Wahlkreisbüros arrangiert - und ist ab sofort zu bestaunen", so die SPD-Politikerin.

"Ich möchte mit meiner Weihnachtskarten-Aktion - wie auch in den vergangenen Jahren - das beeindruckende Engagement von Vereinen und Bildungseinrichtungen würdigen und gleichzeitig den Fokus auf deren bewundernswerten Einsatz für unsere Gesellschaft legen. In diesem Jahr haben Künstlerinnen und Künstler der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal e. V. unter der künstlerischen Leitung von Alice Kappenberger tolle Bilder für meine Weihnachtskarte gemalt", schwärmt Katzmarek.

"12 Motive wurden eingereicht - und ich finde die Bilder alle klasse. Danke! Danke! Danke! Nur leider passen sie nicht alle auf eine Weihnachtskarte. Deshalb haben mein Team und ich zwei Motive ausgewählt, die die Vorder- und Rückseite der Karte schmücken werden. Das Ergebnis wird Anfang Dezember ebenfalls in meinem Wahlkreisbüro zu sehen sein", erklärt Gabriele Katzmarek.

Menschen mit Behinderungen der Murgtal-Werkstätten& der Wohngemeinschaften gGmbH, einem Unternehmen der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal e.V., haben die Möglichkeit, an Kunstkursen teilzunehmen. Hierbei wir der Kreativität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer freien Lauf gelassen. Viele gehen unbefangen, und unverkopft impulsiv ans Werk. Dadurch entsteht ein ganz eigener wunderbarer Stil.

 

25.09.2020 in Ortsverein

Jonas Weber auf dem Rad durch Bietigheim

 

Start der Sommertour-Radtour von Jonas Weber in Bietigheim war in der Dorfmitte am Blu. Bei schönem Sonnenschein führten der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Emrys McInally, und der Fraktionsvorsitzende der SPD im Bietigheimer Gemeinderat, Samuel Engelhard, sowie weitere Fraktionsmitglieder den sozialdemokratischen Landtagsabgeordneten in Begleitung von mehreren Einwohnerinnen und Einwohnern zu verschiedenen Stationen.
Zuerst ging es zum Friedhof. Große Kiesflächen, welche nicht ins Bild passen, fielen hier auf. Man solle dies, wie bei den Schottergärten, tunlichst vermeiden, war die einhellige Meinung.  Demgegenüber wurde das gärtnergepflegte Grabfeld als sehr positives Beispiel gelobt.
Weiter ging es Richtung Festhalle und Skateplatz, wo der Abgeordnete Weber über den geplanten Soccer Court für die Jugend informiert wurde. Auch solle der Skateplatz im Zuge der Spielplatzerneuerung umgestaltet werden. Nächster Halt war die Grundschule, welche nach dem Umzug der Schüler ins Gebäude der Gemeinschaftsschule abgerissen wird. Hier entspannen sich  interessante Gespräche über die Nutzung des freigewordenen Geländes mitten in Bietigheim. Natürlich wurde auch über die aktuelle Situation in den Schulen gesprochen und die oftmals verwirrenden oder sehr kurzfristigen Konzepte aus Stuttgart kritisiert.

Sommertour 2020 in Bietigheim
Sommertour 2020 mit Jonas Weber in Bietigheim


Weiteres Thema war die Sanierung der Willhelm- und Kronenstraße sowie der kommunale Ausbau der Breitbandversorgung.
Am Standort der Sparkasse wurde die Planung eines Ärztehauses diskutiert. Welche Bedeutung die ärztliche Versorgung vor Ort habe, verdeutlichten die Teilnehmer nochmals eindringlich. Dies sei auch für ihn ein wichtiges Thema, verwies Jonas Weber auf eine Kleine Anfrage an die Landesregierung, die er plane, um die ärztliche Versorgung in der Region zu erfragen.
Die abschließende lockere Gesprächsrunde wurde bei herrlichem Spätsommerwetter noch ausgiebig genutzt, um mit Jonas Weber weiter über Kommunal- und Landespolitik zu diskutieren.

 

29.07.2020 in Ortsverein

Ein eigenartiges Schuljahr endet

 

Donnerstag, 30.7.2020

Heute ist der 1. Ferientag, morgen ist der letzte offizielle Tag des Schuljahres. Im 1. Halbjahr lief alles noch ganz normal. Doch kaum hatte das 2. Halbjahr begonnen, tauchte das Corona-Virus auf. Niemand war auch nur annähernd darauf vorbereitet - weder im Stuttgarter Kultusministerium noch in den Schulleitungen des Landes.

Schulen geschlossen, Unterricht zu Hause. Wie sollte das funktionieren? Konzepte mussten von jetzt auf nachher erstellt werden. Dies gelang mal besser und mal schlechter. Nun rächte sich, dass man jahrelang die Modernisierung der IT-Ausstattungen der Schulen vernachlässigt hatte.

Und welche Konzepte für den Unterricht kamen aus dem Kultusministerium? Keine! Auf der Website des KuMi nichts zu finden. Wie sieht es nun für das neue Schuljahr aus? Hat Frau Eisenmann einen Plan? Welcher Unterricht findet präsenzpflichtig statt? Welche Fächer fallen weiterhin komplett aus? Darf zum Beispiel im Musikunterricht, sofern dieser überhaupt stattfindet, im Klassenzimmer gesungen werden? Wird wieder in voller Klassenstärke, 30 Kinder, unterrichtet werden? Wer soll die Lehrkräfte ersetzen,die zur sog. Risikogruppe zählen? Was passiert, wenn heimkehrende Urlauber in großer Zahl das Virus mitbringen? Man darf gespannt sein. Nur mit heftigstem Engagement vieler Lehrkräfte konnte Hausunterricht möglich gemacht werden. Dafür darf auch einmal "Danke!" gesagt werden!

Ab heute ist aber nun auch Entspannung angesagt. Auch auf Urlaubstage außer Haus darf man sich freuen, auch wenn es nicht die gewohnte Reise in ferne Länder ist. Covid-19 verschwindet nicht von alleine, es lauert überall.

Wir alle können aber dazu beitragen, die Ansteckungsgefahr zu mindern. Meiden wir große Personengruppen, halten wir Abstände ein, wo und wie nur irgend möglich. Tragen wir Schutzmasken, wo erforderlich.

Die Bietigheimer SPD wünscht Ihnen erholsame Urlaubstage! Genießen Sie die Zeit abseits des Alltags! Kommen Sie gesund wieder nach Hause!

 

Landtag

Jonas Nicolas Weber
Jonas Nicolas Weber

 

 

 

Bundestag

Gabriele Katzmarek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login