22.03.2016 in Wahlkreis von Gabriele Katzmarek

Neue Stolpersteine in Rastatt

 

Am vergangenen Samstag wurden in Rastatt erneut Stolpersteine verlegt. Unter anderem auch auf dem Bürgersteig vor der Kapellenstraße 17, in dem sich das Bürgerbüro der SPD und das Wahlkreisbüro von Gabriele Katzmarek befinden. Der Verein Stolpersteine Rastatt hat die Standorte für die 14 neuen Stolpersteine festgelegt. Stolpersteine sind das größte dezentrale Museum der Welt. Sie sollen an das Schicksal der ehemaligen meist jüdischen Hausbewohner erinnern.

Zusammen mit dem Künstler und Initiator der Stolpersteine Gunter Demnig wurden die Stolpersteine verlegt, die an die Familie Dreyfuß/Ettlinger erinnern sollen. Ab 1931 lebte die Familie in der Kapellenstraße. Sie kam aus Frankfurt nach Mittelbaden, wo der Vater der Familie Leofried Dreyfuß als Verkäufer in einem Warenhaus in Baden-Baden arbeitete.

 

15.01.2016 in Wahlkreis von Gabriele Katzmarek

Soziales Engagement in Polen: Zwischenbericht von Sophie Uhing

 

Im letzten Frühjahr hat mich Sophie Uhing, damals noch Schülerin in Rastatt, um Untersützung bei ihrem Freiwilligendienst gebeten. Als ich gelesen habe, dass sie für ein Jahr nach Polen ziehen möchte, um dort deutschen Schülerinnen und Schülern dabei zu helfen, die deutsch-polnische Geschichte des zweiten Weltkriegs anhand von Führungen im ehemaligen Konzentrationslager Auschiwtz zu versetehen, war ihr meine Unterützung sicher. 

Nach knapp vier Monaten habe ich nun ihren ersten Zwischenbericht erhalten, der einen sehr interessanten Einblick in ihre Arbeit liefert. Diesen Bereicht möchte ich Ihnen gerne zur Verfügung stellen und gleichzeitig Danke sagen an Sophie für dieses Engagement!

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

 

18.09.2015 in Wahlkreis von SPD KV Rastatt / Baden-Baden

Katzmarek und Saathoff besuchen die Affentaler Winzergenossenschaft

 

Angebot und Qualität beeindrucken die Abgeordneten

Gemeinsam mit Johann Saathoff, MdB aus dem Wahlkreis Aurich - Emden, besuchte Gabriele Katzmarek die Affentaler Winzergenossenschaft in Bühl. Die SPD- Abgeordnete aus Rastatt hatte ihren Kollegen aus dem Landwirtschaftsausschuss nach Bühl eingeladen, um mit Vertretern der Genossenschaft ins Gespräch zu kommen. „Die Region in Berlin zu vertreten, bedeutet für mich auch, regionale Themen den Fachpolitikern aus meiner Fraktion näherzubringen“, so Gabriele Katzmarek.

 

07.06.2015 in Wahlkreis von Ernst Kopp MdL

Von-Drais-Schule in den Startlöchern

 
Besuch der Bienenstöcke

Ernst Kopp (SPD) besucht zukünftige Gemeinschaftsschule in Gernsbach

Dass das pädagogische Konzept der Gemeinschaftsschule in der Von-Drais-Schule in Gernsbach bereits gelebt wird, davon konnte sich der Landtagsabgeordnete Ernst Kopp (SPD) bei seinem Besuch überzeugen.

 

30.04.2015 in Wahlkreis von Ernst Kopp MdL

Wieder im normalen Arbeitsalltag

 

Modellprojekt „Passiv-Aktiv-Transfer“ hat sich bewährt

Die Aussicht auf eine Festanstellung lässt Herrn G. strahlen. In bewegenden Worten    schildert er dem Landtagsabgeordneten Ernst Kopp (SPD) wie sich sein Leben als schwer vermittelbarer Langzeitarbeitsloser mit Hilfe des Modellprojekts „Sozialer Arbeitsmarkt / „Passiv-Aktiv-Transfer (PAT)“ im Rahmen des Landesprogramms „Gute und sichere Arbeit“ verändert hat.

 

16.04.2015 in Wahlkreis von Ernst Kopp MdL

Landesdenkmalschutz-Programm

 

Zuschuss für Katholische Kirche St. Alexander  in Rastatt

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft stellt im Rahmen der ersten Tranche des diesjährigen Landesdenkmalschutz-Programms auch Gelder für die Katholische Kirche St. Alexander in Rastatt zur Verfügung, wie der Landtagsabgeordnete Ernst Kopp (SPD) vom zuständigen Staatssekretär Peter Hofelich (SPD) erfahren konnten.

 

21.01.2015 in Wahlkreis von Gabriele Katzmarek

Gabriele Katzmarek besucht Murgtalwerkstätten - "Wichtige Stütze der Gesellschaft"

 

Gabriele Katzmarek schaute am 20.01, gemeinsam mit einheimischen Sozialdemokraten, bei den Murgtalwerkstätten der Lebenshilfe vorbei. Zunächst ging Martin Bleier, der Geschäftsführer der Lebenshilfe, auf die bewegte und bemerkenswerte Geschichte des Vereines ein, der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiern kann. Dann erläuterte er gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin Ute Stoll den Gästen die vielseitigen Standbeine der Lebenshilfe, die inzwischen vom Schulkindergarten für geistig behinderte und besonders förderungswürdige Kinder bis zur Tagesbetreuung von Senioren reichen.

 

Landtag

Jonas Nicolas Weber
Jonas Nicolas Weber

 

 

 

Bundestag

Gabriele Katzmarek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Login